Südinsel

Albatrosswetter auf der Southern Scenic Route oder Route 72

Am nächsten Morgen gab es beim Aufstehen „Albatrosswetter“ – das heißt es hat geschüttet und gewindet. Als erstes haben wir unser ganzes Gepäck wieder in unseren Mietwagen – einen Toyota Coralla gestopft und sind zur Baldwin Street, der steilsten Straße der Welt. Nach diesem kurzen Abstecher haben wir uns trotz des Wetters für die Southern Scenic Route entschieden und damit auch für die Catlins.

Unsere (etwas lange) Tagesetappe ging von Dunedin zunächst über die N1 nach Balclutha, danach auf der Rote 72 zum Nugget Point, durch die Catlins nach Invercargill , Riverton, Tuatapere nach Manapouri. Auf dem Weg an der Südküste entlang hatten wir sehr, sehr viel Regen… (aber auch das sollte noch sein gutes haben;) ) wir haben daher nur am Nugget Point, in Invercargill und Riverton länger gehalten…da uns der Nugget Point sehr beeindruckt hat, gibt es hier einen Extrabericht…. in Invercargill haben wir unseren Proviant aufgefüllt, Kunst im Museum bestaunt und uns die letzten lebenden Dinos – sogenannte Tuataras angeschaut… in Riverton haben wir Pauas (große polierte bunte Muscheln) geshoppt und sonst haben wir als der Regen endlich aufgehört hatte nur noch ein paar Fotostopps eingelegt…
Die Strecke hätte durchaus auch auf mehrere Tage verteilt werden können, aber wir hatten bereits unseren Trip in die Douptful Sounds geplant…