Südinsel

Lake Wakatipu und Glenorchy

Nach unserer Fahrt entlang des Clutha River passierten wir zunächst den Entstehungsort des Bundgee Jumpings. Das mussten wir uns natürlich ebenfalls ansehen und haben zugeschaut wie sich zwei Asiaten in die Tiefe stürzten. Kopfüber und mit Eintauchen des Kopfes in den darunter liegenden Fluss. Das ist nur eines der Highlights für Adrenalinjunkies im überlaufenen Queenstown.

Es ist in den letzten Jahren nochmals mächtig gewachsen und für uns zu voll…Wir haben daher nicht mal mehr angehalten, sondern sind direkt in Richtung Glenorchy durchgefahren. Ein wunderschöner Umweg durch eine Sackgasse mit grandioser Aussicht auf den See und die teilweise Schnee- bzw. Gletscherbedeckten Berge. Dort haben wir am Strand eine Pause gemacht – nachdem es für eine Wanderung bereits etwas zu spät war. Von dort starten tolle Wandermöglichkeiten unter anderem der Great Walk Routebourn Track.

Schmalle Brücke

Auf der Rückfahrt haben wir ein Bad im See genommen und sind dann den gesamten See bis zu seinem Ende in Kingston entlang gefahren. Dort haben wir entspannt ein paar abendliche Minuten am Strand verbracht, bevor wir durch den Abend zu unserem Camp gecruist sind. Vor der Ankunft hatten wir noch ein Hindernis zu überbrücken: eine super schmale Brücke…

Bundgee Jumping

Lake Wakatipu und Glenorchy

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.