Südinsel

Lake Hauroko – der tiefste See Neuseelands

Der Tag der Superlative geht weiter…kurz nach der Clifden Suspension Bridge, zeigt ein Schild in den Fjordland National Park und dort zum Lake Hauroko. Die Strecke dort hin ist mit 32 km, wovon 20 km Gravelroad sind, nicht gerade eben kurz, aber trotzdem lohnt sich die Fahrt und man ist dort relativ alleine…

Wir haben dort eine wagemutige beim Schwimmen im tiefsten See Neuseelands beobachtet. Der See ist an der tiefsten Stelle 462 m tief und damit sogar unter dem Meeresspiegel. Dort treffen die Elemente aufeinander: Feuchte Luft aus dem Fjordland trifft mit viel Schwung auf warme Luft aus dem Southland und damit gibt es dort neben viel Wind und Niederschlag auch optimale Bedingungen für Flora und Fauna. Noch dazu ist das Gebiet speziell für die Maori eine heilige Stätte. Der See ist direkt vom Wald umgeben und so konnten wir auch einen Bushtrack erleben. Dies ist die kleinste mögliche Runde, die dort gewandert werden kann und dauert rund 45 min durch traumhafte Natur.Farne in Palmengröße, Mose, grün so weit das Auge blicken kann – unterbrochen vom blau des Himmels oder türkis des Sees. Von dort gibt es aber auch Wanderungen bis zu mehreren Tagen….

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.